Der richtige Handytarif für mein Tastenhandy

Kennen Sie noch die unglaublichen Werbeangebote für Handyverträge aus vergangenen Jahren? Da gab es zum neuen Handy gleich noch einen riesigen Fernseher, die neueste Spiele-Konsole oder einen Computer mit dazu. Natürlich nur, wenn auch ein teurer Vertrag abgeschlossen wurde… Heute sind wir VerbraucherInnen zum Glück deutlich mehr informiert und können solche Angebote besser einschätzen. In unserem Ratgeber möchten wir bei der Wahl des passenden Handytarifs für Ihr Tastenhandy behilflich sein und eine Übersicht seriöser Angebote und Möglichkeiten präsentieren.

Vertrag oder Prepaid?

Dies ist mitunter die entscheidendste Frage, wenn es um die Wahl eines neuen Handytarifes geht. Schauen wir uns die beiden Möglichkeiten und deren Unterschiede genauer an:

Prepaid-Tarife für Tastenhandys: Mit den sogenannten Prepaid-Tarifen haben Sie stets die volle Kostenkontrolle. Bei dieser Art von Handytarif müssen Sie erst ein ausreichendes Guthaben auf die Simkarte laden, bevor Sie Telefonieren, „Simsen“ oder im Internet surfen können. Im Ergebnis haben Sie dann ein „Tastenhandy ohne Vertrag“. Vorteil: Es fällt normalerweise kein monatlicher Grundpreis an und Sie müssen sich nicht bspw. 24 Monate an einen Anbieter vertraglich binden. Prepaid-Tarife sind die ideale Wahl für Menschen, die primär einfach nur erreichbar sein wollen und nur ab und zu mal Telefonieren, Schreiben und das Internet nutzen. Auch für Kinder sind diese Tarife zu empfehlen. Viele Prepaid-Anbieter (z.B. Aldi-Talk oder auch Lidl-Connect) bieten auf Wunsch sogenannte „Pakete“ und Optionen an, die kostenpflichtig gebucht werden können. Die Buchung eines solchen Pakets kann durchaus empfehlenswert sein und eine Ersparnis bewirken.

Handyvertrag fürs Tastenhandy: Je nach persönlicher Situation und Nutzerverhalten kann auch ein Vertrag die richtige Wahl für Sie sein. Viele Tarife bieten dank Telefon-, Internet- oder SMS-Flatrate bereits von Hause aus ein umfangreiches Leistungsspektrum an. Insbesondere Menschen, die viel Telefonieren, sehr häufig SMS schreiben oder viel Datenvolumen benötigen, sollten den Vergleich nicht scheuen und einmal genau nachrechnen, was für Sie persönlich besser ist. Fällt die Entscheidung dann auf ein „Tastenhandy mit Vertrag“, profitieren Sie über die gesamte Vertragslaufzeit (in der Regel 24 Monate) von einer gewissen Planungssicherheit. Ihr Vertrag bleibt von plötzlichen Preissteigerungen oder möglichen nachteiligen Tarifänderungen unberührt.

Wo bestelle ich meinen neuen Handytarif?

Große Anbieter wie beispielsweise die Telekom haben beide der genannten Optionen im Angebot: Also Handyverträge und Prepaid-Tarife. Auf Wunsch können Sie bei der Telekom zum gewünschten Tarif auch gleich ein Tastenhandy dazu bestellen, es stehen dort einige Modelle zur Auswahl. Die Bestellung kann im Geschäft vor Ort und natürlich auch im Internet erfolgen. Spar-Tipp: Für Sie als VebraucherIn können an dieser Stelle auch die sogenannten Cashback-Systeme interessant sein: So kann z.B. mit einem Telekom Cashback Angebot beim Abschluss eines Handyvertrages, aber auch eines Prepaid-Tarifs, bares Geld eingespart werden. Bestellen Sie Ihren neuen Handytarif über eine solche Seite (z.B. über die Plattform von mycashbacks.com), erhalten Sie anstelle von Bonuspunkten bares Geld zurück.

Auch Aldi, Lidl und Co. bieten mittlerweile sehr erfolgreich Prepaid-Tarife an. Dort können Sie direkt an der Kasse sogenannte Starter-Pakete kaufen. In diesen befinden sich die Simkarte mit Rufnummer sowie meistens auch ein Startguthaben. Die Starterpakete von Lidl Connect oder auch Aldi Talk (welches wir nutzen) können auch online bestellt werden.

Zusammenfassung: Handytarife fürs Tastenhandy
Prepaid-Tarife bieten die volle Kostenkontrolle und sind perfekt geeignet für Einsteiger, „Normaltelefonierer“ und Kinder.
Handyverträge sind geeignet für Vieltelefonierer und Vielsurfer und bieten langfristig stabile, aber eben auch fixe Kosten.
Sparfüchse können Cashback- oder Bonus-Systeme nutzen, um beim Vertragsabschluss eine Ersparnis zu erzielen.

Prepaidkarten – nichts geht mehr ohne eine Registrierung

Noch vor einigen Jahren konnte man die gewünschte Prepaidkarte kaufen, ins Tastenhandy einlegen und sofort mit dem Telefonieren loslegen. Seit 2017 hat der Gesetzgeber dieser Verfahrensweise einen Riegel vorgeschoben und einen wichtigen Zwischenschritt hinzugefügt: Die Registrierung der gekauften Simkarte. Erforderlich ist nun einmalig die Verifizierung der persönlichen Daten mittels Abgleich des Personalausweises. Hierfür wird normalerweise das Postident-Verfahren genutzt, welches für Sie als Kundin oder Kunde kostenfrei sein sollte.

Kann ich mein altes Tastenhandy bei einem neuen Tarif weiter nutzen?

In aller Regel können Sie problemlos Ihr vorhandenes Tastenhandy für den neuen Vertrag oder die neue Prepaidkarte weiter nutzen. Da es heutzutage kaum noch Tastenhandys mit dem sogenannten Simlock gibt, also der Beschränkung auf nur einen Mobilfunkanbieter, kann das vorhandene Handy auch nach einem Anbieterwechsel problemlos weiter genutzt werden. Ein zu altes Tastenhandy unterstützt eventuell jedoch nicht alle technischen Möglichkeiten, welche der neue Handytarif bietet (z.B. 4G/LTE). Das Simkartenformat spielt keine Rolle mehr, da die heutigen Simkarten Ausstanzungen besitzen, mit welcher das passende Format herausgebrochen werden kann. Alternativ sind im Handel auch Simkarten-Adapter für nur wenige Euro erhältlich.

Ein Kommentar

  1. Geht es um reine Telefonie ( ohne SMS, ohne Internet also auch ohne Whatsapp )….

    Empfehle ich eigentlich immer SIMQUADRAT ….

    Man kann seine Festnetznummer mitbringen ( kostet bei alten Anbieter einmalig knapp 7 Euro ) und kann dort für monatlich 5 Euro eine Telefonflat für Deutschland bekommen….

    Wer zuhause sowieso kein Internet hat…spart damit gegenüber der Telekom.Grundgebühr deutlich und kann seine Nummer einfach mitnehmen ( z.b. später auch ins Altersheim ).

    Internetoptionen ( z.b. für WhatsApp.Videotelefonie wenn mal wieder keiner im Alterheim zu Besuch kommen darf ), sind ebenfalls zubuchbar…allerdings keine SMS.Flatrate.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.