olympia mira ausgeklappt frontseite

Olympia Mira

Ein Erfahrungsbericht zum Olympia Mira.

Das Olympia Mira Handy ist altersgerechtes Mobiltelefon in Form eines Klapphandys. Es bietet ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und alle wichtigen Funktionen für den Alltag. Seit 2018 ist es auf dem Markt und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Senioren. Wir haben uns daher das Olympia Mira etwas näher angesehen.

olympia mira frontseite
Klapphandy Mira von Olympia / Front

Qualität und Verarbeitung

Gleich nach dem Öffnen der Verpackung fallen das handliche Format und die angenehm samtige Oberfläche der Außenschale des Olympia Mira Rentnerhandys positiv auf. Da es sich um ein Klapphandy handelt, sind das Display und die Tastatur gleichermaßen geschützt. Auch das Scharnier macht einen soliden und stabilen Eindruck. Das Display hat eine glänzende Oberfläche, spiegelt daher etwas, aber ist hell genug um es auch gut unter Tageslicht ablesen zu können.

Die Tasten haben einen guten Druckpunkt und werden auch aktiviert, wenn man nur die Kante erwischt. Die Tastatur ist relativ flach, kann aber trotzdem gut erfühlt werden. Sie dürfte gegen oberflächliche Verschmutzungen resistent sein und kann mit einem feuchten Lappen einfach gereinigt werden. Dass sich Staub oder Krümel zwischen Tasten und Gehäuse sammeln und diese dann blockieren erscheint unwahrscheinlich. Die Tasten sind hintergrundbeleuchtet und lassen sich im Dunkeln gut ablesen.

Werbung: Das Olympia Mira kaufen bei
amazon.de
ebay.de
otto.de
mediamarkt.de
euronics.de

Das Gehäuse ist gänzlich aus Plastik gefertigt und das Olympia Mira Seniorenhandy wirkt erst mal verdächtig leicht. Das ändert sich jedoch, sobald man den Akku einlegt. Danach hat das Mobiletelefon ein angenehmes Gewicht und liegt gut und sicher in der Hand. Die weiche, samtige Oberfläche der Außenschalen sorgt für eine angenehme Handhabung und sicheren Halt. Den ein oder anderen Sturz von der Couch auf den Teppichboden oder auch Parkett wird das Olympia Mira sicherlich gut überstehen, bei Stürzen aus größerer Höhe auf Asphalt könnte die Sache allerdings nicht mehr so glimpflich ausgehen.

Lieferumfang

In der kleinen kompakten Box finden Sie die Betriebsanleitung, ein micro-USB auf USB-A Ladekabel, eine praktische Ladeschale in der das Handy aufrecht hineingestellt und geladen werden kann, das Handy und einen Netzadapter mit USB-A Buchse.

Produktmerkmale und Funktionen

Größe: 101 x 51 x 20 mm

Gewicht: ca. 90 g

Display: 2,4 Zoll Farb-LCD

Das Olympia Mira Mobiletelefon funkt über das GSM Standard Quadband und ist zu Hörgeräten kompatibel. Es steht eine Freisprecheinrichtung und eine Vibrationsalarm-Einstellung zur Verfügung. Die vorinstallierten Klingeltöne sind mehrstimmig, es steht eine einfache Kamera mit Blitzlicht zur Verfügung, ebenso wie eine Mini-Taschenlampe. Um Kopfhörer verwenden zu können, gibt es eine Bluetooth-Funktion, ebenso wie einen klassischen 3,5 mm Kopfhöreranschluss. Um das Aufladen des Handys nicht zu vergessen, gibt es eine Ladeerinnerung per SMS. Der Akku ermöglicht eine Standby-Zeit von bis zu 120 Stunden, eine reine Gesprächszeit von bis zu 4 Stunden. Das Telefonbuch bietet Platz für 200 Einträge. Um die Fotos der integrierten Kamera abspeichern zu können, kann eine bis zu 32 GB große microSD Karte verwendet werden. Das Olympia Mira Handy ist in drei Farben erhältlich: silber, schwarz und rot. Das Seniorenhandy ist entsperrt, also Simlock frei und für alle deutschen Netze geeignet.

Handhabung

Dank einer durchdachten Menüführung über klare Symbole, großen, gut erfühlbaren Tasten und einem gut ablesbaren Display ist die Handhabung denkbar einfach und gut gelungen. Mit nur wenigen Klicks durch die Menüs erreichen Sie jede wichtige Funktion. Die Notfalltaste auf der Rückseite des Gehäuses ist auch blind in der Hosen- oder Handtasche zu erreichen und zu aktivieren. Die Taschenlampenfunktion ist einfach aktiviert und leistet in Notsituationen gute Dienste.

Was macht ein Rentnerhandy bzw. Seniorenhandy aus?

Ein gutes Seniorenhandy ist robust, einfach zu bedienen und verfügt über die wichtigsten Funktionen, die nicht nur die Erreichbarkeit im Alltag sicherstellen, sondern auch eine wichtige Rolle im Sicherheitsempfinden spielen. Dazu gehört ein gut ablesbares Display, sowie einfach zu bedienende, große Tasten. Viele Handys für Rentner sind kompatibel zu Hörgeräten, so wie das hier präsentierte Olympia Mira, und verfügen über einen einfach zu erreichbaren Notfallknopf. Wird dieser betätigt, wird eine vorher einprogrammierte Nummer gewählt. Das kann eine Kontaktperson oder der lokale Notruf sein. Hochwertige Tastenhandys können auch über einen Sturzsensor verfügen, der selbständig einen Sturz erkennt und automatisch einen Notruf absetzt.

Akku einsetzen beim Olympia Mira

Die rückseitige Abdeckung sitzt recht stramm, kann aber mit etwas Gefühl abgelöst werden. Verwenden Sie an den Ecken ihre Fingernägel um die Abdeckung anzuheben. Sobald sich ein Spalt auftut, führen Sie ihren Fingernagel einmal rundum um die Abdeckung komplett zu lösen. So erhalten Sie Zugang zum Akkubereich und dieser lässt sich nun einfach einsetzen. Achten Sie auf die Pins und die Markierung am Akku, dann ist ein falsches Einsetzen unmöglich.

Akku auf der Rückseite
Akku auf der Rückseite

SIM-Karte einlegen beim Olympia Mira:

Die Kamera dieses Handys ist durch die sehr geringe Auflösung nicht für scharfe, qualitativ hochwertige Fotos Die SIM Karte kann gleich dann eingelegt werden, wenn Sie das erste Mal den Akku in das Olympia Seniorenhandy einsetzen. Außerdem finden Sie hinter der rückseitigen Abdeckung auch noch einen micro-SD Karten Slot für eine Speicherkarte.

Vor- und Nachteile des Olympia Mira

weitere Bilder vom Handy Oylmpia Mira

Fazit
Positiv
+ angenehme, samtige Haptik
+ große, klar definierte Tasten
+ großes, helles Display
+ Klapphandy-Formfaktor für optimalen Schutz
+ Kompatibel zu Hörgeräten
+ leicht erreichbare Notfall-Taste an der Rückseite
+ Slot für eigene micro-SD Speicherkarte hinter dem Akku
+ praktische Ladeschale hält das Handy stets griffbereit
+ integrierte Mini-Taschenlampe
+ integriertes FM-Radio
+ LED-Indikatoren an der Außenseite
Negativ
- rückseitige Abdeckung lässt sich nur schwierig lösen
- samtige Oberfläche zieht Fingerabdrücke magisch an
- ein mattes Display wäre besser abzulesen als ein glänzendes
- nur bedingt resistent gegen Stürze auf harte Oberflächen

Fazit:
Mit dem preiswerten aber voll ausgestatteten Mira ist Olympia ein grundsolides Seniorenhandy gelungen. Mit großen, leichtgängigen Tasten und einem hellen Display mit klar verständlicher Anzeige ist es für den üblichen Seniorenalltag gut gerüstet. Über praktische Symbolfelder gelingt die Menüführung auch nicht technikaffinen Senioren. Das Mira bringt alle Funktionen mit, die man erwarten würde und positioniert sich damit hervorragend im unteren Preissegment. Das Aufladen wird dank der praktischen Tischladestation zu einem einfachen Vorgang und das Handy ist stets einsatzbereit. Einzig und allein ein etwas stabileres Gehäuse wäre wünschenswert, doch dies ist nur ein kleines Manko, welches man auch bei vergleichbaren, anderen Seniorenhandys findet.

Alles in allem ein sehr gelungenes Seniorenhandy für kleines Geld.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.