Cat B26 Outdoor Tastenhandy

Schon seit längerem wissen wir: Caterpillar kann nicht nur große, sondern auch kleinere Maschinen. Dazu zählt unter anderem auch das 2019 erschienene Tastenhandy Modell Cat B26.

Für alle Outdoor-Liebhaber ist das Cat B26 genau das Richtige. Ob man nur Campen gehen möchte, einen aktiven Beruf hat oder einfach beim Werkeln zuhause nicht immer extra vorsichtig sein möchte, ist egal. Dieses Handy hält (fast) allem stand.

Testbericht und Fazit
Positiv
+ extrem Robust
+ viele nützliche Anwendungen
+ zwei SIM-Karten einsetzbar
+ gute Verarbeitung
Negativ
- kein App Store
- keine Benachrichtigungs-LED
Fazit: Das B26 hat viele in Alltag und Beruf hilfreiche Funktionen. Zudem ist es vor Sand und Staub geschützt und wasserfest. Leider ist es nicht durch Apps erweiterbar und kann auch nicht ins Internet. Für jeden, der nach einem stabilen und praktischen aber einfach gehaltenen Telefon sucht ist es zu empfehlen.
Zum Angebot: Cat B26 bei

Kosten und Details

Das im Barren-Stil gehaltene B26 siedelt sich Neu mit Garantie preislich um die 55,00 – 60,00 € an. Damit kostet es ungefähr halb so viel wie das hier bereits von uns vorgestellte B35.

Das Display ist mit 2.4 Zoll so groß wie sein 2018 erschienener Bruder. Mit 150 Gramm ist es definitiv kein Fliegengewicht, aber trotzdem auch nicht zu schwer. Mit seinen 139 x 60 x 16mm Maßen liegt es auch gut in der Hand und lässt sich leicht bedienen.

Das Handy hat verschieden Anwendungen fest installiert. Es gibt allerdings keinen App-Store, also ist es nicht möglich neue Anwendungen zu installieren.

Der austauschbare 1.500mAh Akku hält, laut Hersteller, vollgeladen im Standby 18 Tage und im Daueranruf 13 Stunden. In der normalen Benutzung kann das Handy auch schonmal gut eine Woche durchhalten.

Das B26 hat Dual-SIM, das heißt man kann zwei SIM-Karten einlegen. So braucht man, wenn man das möchte, für berufliche und private Angelegenheiten nur ein Telefon. Leider ist der interne Speicher mit 8MB nicht gerade üppig, da ist es empfehlenswert sich für ca. 10,00 € noch eine microSD Speicherkarte dazu zu kaufen.

Die Verarbeitung ist, wie man sie von Cat bereits gewöhnt ist, sehr gut. Die Oberflächen fühlen sich gut an und die Knöpfe lassen sich gut drücken und geben ein gutes Feedback. Das Handy ist also nicht nur auf dem Papier stabil und widerstandsfähig, sondern fühlt sich auch in echt so an.

Einige Funktionen des B26

  • Eine Taschenlampe ist an der Oberseite angebracht und lässt sich mit einem Knopfdruck aktivieren.
  • Auch ein Umhängeband kann man auf der Unterseite festmachen.
  • Ein Kalender, bei dem man sogar Ereignisse eintragen und Erinnerungen hinzufügen kann.
  • Wecker und Stoppuhr zählen auch zu den Funktionen, sowie ein Taschenrechner und ein Einheitenrechner.
  • Ein UKW-Radio bietet das B26 auch, sogar mit der Möglichkeit Mitschnitte aus dem Radio aufzuzeichnen.
  • Wer lieber eigene Musik hört, der kann auch über das micro-USB Kabel welche draufladen und über den Media Player abspielen
  • Über Bluetooth 2.1 kann man ein Headset anschließen oder Daten übertragen

Das Gerät hat außerdem einen eingebauten Lautsprecher auf der Rückseite und eine 3.5mm Klinkenbuchse um die eigenen Kopfhörer anzuschließen. Für Datenübertragung ist außerdem eine Bluetooth 2.1 Verbindung verfügbar.

Mit der integrierten 2MP Kamera auf der Rückseite kann man ganz passable Schnappschüsse (oder Videos) aufnehmen, die auch gut auf Lichtverhältnisse reagieren (Beispielfotos folgen natürlich noch!). Die Bilder sehen auf dem Handybildschirm und im kleinen Format auch gut aus. Aus der Nähe betrachtet merkt man dann schon, dass es eben nur 2MP sind. Es ist definitiv keine Top-Kamera, aber für die oben genannten Zwecke reicht sie vollkommen. Leider gibt es keine Frontkamera.

Das B26 gehört der Schutzart IP-68 an. Das heißt, es ist vollkommen Staub-, Sand- und Schmutzdicht. Außerdem soll das Handy bis zu 1.2 Metern für bis zu 35 Minuten komplett Wasserdicht sein. Fallsicher soll es außerdem auch sein. Cat gibt an, dass es auch nach einem Sturz aus 1.8 Metern auf Beton noch voll funktionstüchtig bleibt. Des Weiteren sollen auch Extremtemperaturen dem Gerät nichts anhaben können. Von -24 bis hin zu 55°C soll es jeder Temperatur standhalten.

Wie oben bereits erwähnt ist die Benutzeroberfläche eher einfach gestrickt. Anders als das B35 hat das B26 keinen App-Store, lässt sich also nicht erweitern. Außerdem ist es nicht internettauglich oder bietet irgendwelche Spiele.

Die vorhandenen Funktionen passen allerdings super in das Gesamtpaket eines Outdoor- oder Baustellenhandys. Anwendungen wie die Taschenlampe, die eingebauten Rechner oder der gut ausgearbeitete Kalender sind praktisch und hilfreich und runden das Gesamtpaket noch ab. Durch den eingebauten Lautsprecher kann man das Handy auch einfach mal hinlegen um eigene Musik oder Radio zu hören und muss sich nicht immer auf Kopfhörer verlassen.

All das macht dieses Handy zu einem tollen Gerät für Bauarbeiter, Handwerker, Menschen, die gerne Campen gehen oder jeden anderen der einfach ein simples, aber stabiles, Handy haben möchte. Die Hauptaufgabe dieses Telefons ist, wie der Name schon sagt, das Telefonieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.