Nokia 225 4G

Das neue Nokia 225 4G ist Ende des Jahres 2020 in Deutschland auf den Markt gekommen. Vor unserem Testbericht geben wir hier schonmal einen kleinen Ausblick.

2014 hat Nokia bereits das ,,alte“ 225 vorgestellt. Zu dem Zeitpunkt noch in anderen Farben und ohne 4G. Die Neuauflage hat einige neue Funktionen, darunter auch das im Namen bereits genannte 4G.

4G, also die vierte Generation des Mobilfunkstandards (auch LTE genannt), ist deutlich schneller als die beiden Vorgänger und ermöglicht somit einen entspannteren Zugang ins Internet.

Die Farben beim neuen Nokia 225 4G

Erhältlich soll das Handy als Single- oder Dual-SIM Variante in den Farben Classic Blue, Metallic Sand und Schwarz sein. Das für ungefähr 50€. Empfangen kann man damit nicht nur die viel erwähnten 4G, sondern auch die Mobilfunktypen GSM und UMTS (2G und 3G).

Das Display ist mit 2,4 Zoll etwas kleiner als das Vorgängermodell und mit etwa 12,4 cm Höhe, 5,1 cm in der Breite und 1,3 cm in der Tiefe insgesamt allerdings ähnlich groß. Das Gewicht ist mit 90 Gramm zudem 10 Gramm leichter als beim 2014 erschienenen Namensvetter.

Die mit 0,3 Megapixeln ausgestattete Kamera ist zumindest in reinen Zahlen ein Downgrade im Vergleich zum alten 225. (unsere Testfotos folgen)

Werbung: Das Nokia 225 4G kaufen bei
amazon.de
ebay.de
MediaMarkt.de

Bei der internen Speichergröße von 128 MB ist eine microSD Karte zu empfehlen, damit kann man das Gerät aber auf bis zu 32GB aufrüsten. Solche Speicherkarten sind separat von verschiedenen Herstellern für etwa 10€ erhältlich und können auch beim nächsten Handy weiterverwendet werden.

Der 1150 mAh Akku soll, in der Single-SIM Variante, auf Standby über 3 Wochen halten und eine reine Telefonier-Zeit von bis zu 19 Stunden haben. Bei regelmäßiger Benutzung wird das neue 225 4G also wahrscheinlich einige Tage ohne Laden auskommen.

Das neue Nokia 225 4G

Was kann das Nokia 225 4G?

Bei diesem Modell ist der Spieleklassiker Snake wieder vorinstalliert. Des Weiteren gibt es noch eine nicht unbeträchtliche Liste an weiteren Spielen die sich (teilweise kostenpflichtig) installieren lassen, oder schon vorinstalliert sind.

Nicht nur ein FM-Radio ist verbaut, sondern auch ein MP3-Player. Musik kann man dann über den verbauten Lautsprecher, die klassische 3,5mm Kopfhörerbuchse oder sogar per Bluetooth 5.0 im Auto (oder mit einer Bluetooth Musik-Box) hören.

Internet kann das Feature-Phone auch. Der schon von anderen Tastenhandys bekannte Opera-Mini Browser ist auch beim Nokia 225 4G enthalten. Über diesen kann man dann auch auf Internetseiten wie YouTube zugreifen. Facebook ist zusätzlich auch außerhalb des Browsers auf dem Startbildschirm zu finden. Leider wird das Handy wohl voraussichtlich kein Whatsapp unterstützen. Hier bieten Nokia aber auch diverse andere Hersteller genügend Alternativen mit WhatsApp. Als Beispiele seien hier genannt: Nokia 8000 4G oder alcatel 3088 4G.

Andere Funktionen sind:

  • Ein Taschenrechner mit den Grundrechenarten
  • Ein Wecker
  • Ein Recorder
  • Ein Kalender, in den sich auch Ereignisse eintragen lassen
  • Eine Taschenlampe an der Oberseite

Warum 4G?

In Deutschland soll im Laufe des Jahres 2021 das UMTS-Netzwerk (3G) abgeschaltet werden. Bei Handys, die kein LTE unterstützen (davon sind vorwiegend Tastenhandys betroffen) bleibt also nur das langsamere 2G Netz. Nur fürs Telefonieren und SMS schreiben ist das auch vollkommen in Ordnung, nur die Geschwindigkeit der Internet-Verbindung leidet darunter.

Alle Tastenhandy BesitzerInnen, auf die das zutrifft, die aber weiterhin eine frustrationslose Verbindung ins Internet haben wollen, können sich die auf dem Markt vorhandenen 4G Handys von Nokia mal genauer angucken. Falls das eigene Gerät auf dem Papier bereits LTE-fähig sein sollte, man aber trotzdem keine 4G Verbindung reinbekommt, kann das daran liegen, dass die SIM-Karte dafür nicht ausgestattet ist. Dieses Problem lässt sich häufig mit einem (meistens kostenlosen) Upgrade beim Mobilfunk-Anbieter lösen.

Fazit:

Ganz genau lässt sich das natürlich erst sagen, wenn das Handy auch hier auf dem Tisch liegt. Bisher macht das Nokia 225 4G allerdings einen grundsoliden Eindruck. Ein klassisches Tastenhandy mit einigen nützlichen Funktionen und einer (bei gutem Empfang) hervorragenden Internet-Geschwindigkeit.

Bildnachweis: nokia.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.