Nokia X3-02

Die technischen Details stimmen: Passables 2,4 Zoll Display, das drahtlose Netzwerk Wlan ist dabei, die Kamera bietet ganze 5 Megapixel, 3G ist an Board und vieles mehr. Doch leider wurde der Simkartenslot derart schlecht konstruiert, dass er mit neueren Simkarten-Formaten – trotz passendem Adapter – nicht kompatibel ist. Die Kontakte verbiegen oder brechen gar ab, wenn man bspw. eine Mirco-Simkarte mit passendem Adapter in das Nokia X3-02 reinschiebt – und dann wieder entfernen möchte. Man beachte: Andere Nokia Tastenhandys aus dem gleichen Baujahr oder auch ältere Modelle funktionieren problemlos (z.B. das Nokia 6303i classic oder das Nokia 6600i slide). Im X3 ist eher eine derart „spezielle“ Konstruktion verbaut worden, die eine Nutzung unmöglich macht. Schade. Ehrlicherweise muss man aber sagen, dass in der OVP tatsächlich ein Hinweis auf einem gesondertem Blatt beigefügt war, die vor Schäden am Handy oder der Simkarte warnen – pech nur für Gebrauchtkäufer, welche ohne OVP kaufen. Und tatsächlich: Unserer Testmodell war danach beschädigt. Die Kontakte waren verbogen oder sogar abgebrochen. Die Simkarte stark zerkratzt. Die Nutzung wird daher nur denjenigen empfohlen, welche noch die alte, normale Simkarte nutzen – im Mini Format (ohne Adapter). Doch selbst hier warnt die Bedienungsanleitung vor Schäden an der Simkarte. Letztlich also eine totale Fehlkonstruktion!?

Tipp: Falls Sie doch den Fehler gemacht haben sollten, und eine Micro-Sim-Karte mit Adapter in den Steckplatz gesteckt haben, so ziehen Sie diese am Besten mit einer Pinzette nach unten hinaus. Keineswegs wieder in die Richtung, in welche Sie eingesteckt wurde. Die feinen Kontakte würden sich dann eventuell verhaken und verbieben. Dies ist aber nur eine reine Empfehlung.

EAN: 6438158283749 – Nokia X3-02 Touch and Type (Akku ist der BL-4S), als Speicherkarte passt eine Micro-SD bis 32 GB in das Gerät.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.