Alcatel 2008G – ein nutzerfreundliches Tastenhandy

Das Alcatel 2008G ist ein sehr spannendes Tastenhandy. Es bietet seinen Nutzern eine große Tastatur und soll laut Alcatel auch über eine einfache Benutzeroberfläche verfügen. Das sehr kompakte und schlichte Aussehen des Tastenhandys hat uns neugierig gemacht! Für unseren ausführlichen Testbericht haben wir das Alcatel 2008G genau unter die Lupe genommen und ausgiebig im Alltag getestet!

Testbericht und Fazit
Positiv
+
+
Negativ
-
Fazit: folgt
Zum Angebot: Alcatel 2008G bei

Technische Daten zum Alcatel 2008G

Das sind die wichtigsten technischen Details des Alcatel 2008G: Das Display ist 2,4 Zoll groß und daher ausreichend groß bemessen. Der Bildschirm ist horizontal ausgerichtet und erinnert uns an verschiedene Modelle anderer seniorenfreundlicher Tastenhandys. Angeboten wird das Handy in den Farben silber und schwarz. Der herausnehmbare Akku hat eine Kapazität von stolzen 1.400 mAh und hält problemlos eine knappe Woche durch (exakt 6 Tage in unserem Alltagstest bei eingeschaltetem Bluetooth), ohne aufgeladen werden zu müssen. Lobenswert ist die Möglichkeit, eine Micro-SD-Speicherkarte mit bis zu 32 GB in das Gerät einlegen zu können. Das bieten nicht einmal wesentlich teurere Tastenhandys! Im Alcatel 2008G wurde eine 2 Megapixel-Kamera verbaut. Ob uns diese genauso überzeugen kann, wie die 2 MP Kamera des CAT B35, erfahren Sie weiter unten. Das Tastenhandy bietet zudem Bluetooth und wiegt nur leichte 90 Gramm.

In das Gerät wird eine normale Simkarte im sogenannten Mini-Format eingelegt. Also das klassische Simkartenformat von früher. Aufgeladen wird über das beigefügte Micro-USB-Kabel, einem sehr häufig vorkommenden Ladekabelformat.

Funktionen des Alcatel Feature-Phones

Das 2008G ist erstaunlich gut ausgestattet und bietet seinen NutzerInnen einige interessante Möglichkeiten. Im Menü, welches über die OK-Taste zu erreichen ist, lässt sich bspw. das Radio auswählen. Im Handy befindet sich eine integrierte Antenne, sodass Sie das FM-Radio auf Wunsch auch ohne Kopfhörer nutzen können. In den Tools befinden sich Anwendungen wie ein Rechner, die Bluetooth Einstellungen sowie ein guter Dateimanager. Über Bluetooth können Sie das Alcatel 2008G auf Wunsch mit Ihrem Autoradio verbinden oder aber bspw. mit einen Bluetooth-Lautsprecher. Beides hat in unserem Test bestens und sehr einfach funktioniert. Der vorhandene Internetbrowser hat bei uns im Test nicht überzeugt. Einige Webseiten konnten wir zwar aufrufen, jedoch wurden nicht alle Inhalte angezeigt. Weitere Tools wie der Kalender sowie die Notiz-Funktion haben deutlich besser funktioniert. So können Sie im Kalender sogar Einträge vornehmen und sich an diese erinnern lassen und in den Notizen Ihre Gedanken niederschreiben. Schauen Sie sich im Folgenden weitere Handybilder an sowie Aufnahmen der Kamera des 2008G:

Bedienung des Alcatel 2008G

Die Bedienung des 2008G ist von der ersten Sekunde an selbsterklärend. Hier hat Alcatel eine tatsächlich nutzerfreundliche Bedienoberfläche geschaffen, die intuitiv bedient werden kann. Die großen, gut verarbeiteten Tasten und das tolle Display wirken hier sehr gut zusammen.

Die auf Wunsch einstellbare automatische Worterkennung („Texteingabehilfe“) funktioniert sehr gut und Nachrichten lassen sich schnell tippen. Leider scheint es nicht möglich zu sein, neue Wörter in das Wörterbuch eintragen zu können. Einige Wörter müssen daher über die herkömmliche Texteingabe eingegeben werden.

Leider wurde kein MP3-Player zur Verfügung gestellt. Dennoch besteht beim Alcatel 2008G die Möglichkeit, Ihre eigene MP3-Musik als Klingelton oder auch als Weckton zu verwenden. Das überzeugt!

Etwas ärgern wir uns allerdings über die 4 Handyspiele. Hier sind zwar kleine nette Handygames möglich, aber nur für jeweils 5 Testphasen. Danach müssen bzw. können diese per SMS für 1,99 € zzgl. SMS-Gebühr gekauft werden.

Das Alcatel 2008G hat den EAN-Code für die Farbe Schwarz: 4894461412900. Ein vergleichbares Tastenhandy ist das Samsung Keystone 2.


Fragen und Antworten zum Alcatel 2008G: (eigene Frage stellen)

1.) Warum werden meine Bilder von der Speicherkarte nicht auf dem Handy angezeigt? Ich habe eine Speicherkarte ins Alcatel 2008 gelegt, auf der bereits Fotos waren. Diese werden jedoch nicht angezeigt. Was kann ich tun? -> Aufnahmen der Kamera des 2008G werden auf der Speicherkarte im Ordner „Photos“ gespeichert. Daher werden in der Bildergalerie scheinbar nur Bilder angezeigt, welche sich genau in diesem Ornder auf der Speicherkarte befinden.

2.) Wie kann ich meine eigene MP3-Musik als Klingelton einstellen? -> Dies geht auf zwei Wegen: Sie können Ihren MP3-Klingelton bei den Tools im Dateimanager auswählen. Gehen Sie in den entsprechenden Ordner und wählen bei der gewünschten Datei die Optionen -> Verwenden als -> Klingelton. Ebenso können Sie in den Einstellungen unter „Ton“ einen Klingelton aus Ihren MP3s auswählen. Wählen Sie bei dem aktuellen Profil die Optionen und dann „Benutzerdefiniert“. Dort können Sie unter Klingelton ganz unten am Ende der Liste „Aus Datei auswählen“. Sie landen dann wieder in den Dateien und können hier ein gewünschtes Lied einstellen. Vergessen Sie nicht, unter Optionen zu die Änderungen zu sichern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.