Nokia 5310 (2020) – Tastenhandy mit MP3-Player

Willkommen in unserem Testbericht zum Nokia 5310. Nokia hat in den letzten Jahren einige seiner Klassiker zu neuem Leben erweckt. So wurde bspw. in 2017 das Nokia 3310 neu aufgelegt und im Folgejahr 2018 das Nokia 8110 4G. Beide Handys haben wir erst kürzlich auf Tastenhandy.de vorgestellt. Nun folgt im Jahr 2020 die Neuauflage eines weiteren beliebten Klassikers – dem Nokia 5310.

Testbericht und Fazit:
Positiv
+ tolle Tastatur-Beleuchtung
+ gute Klangeigenschaften
Negativ
- schwache Kamera
- Kauf der Handyspiele geht viel zu einfach
Fazit: Das Angebot an aktuellen Tastenhandys wird dank des neuen Nokia 5310 durchaus sinnvoll ergänzt. Für etwa 50 € erhalten Sie ein gutes Tastenhandy.
Zum Angebot: Nokia 5310 (2020) bei

Bereits vor mehr als 10 Jahren gab es ein sehr gutes Vorgängermodell. Das „alte“ Nokia 5310 XpressMusic stammt aus dem Jahr 2007. Einige werden aus dieser Zeit vielleicht noch den Klingeltonanbieter Jamba kennen, mit welchem man damals schon Songs auf sein Nokia laden konnte. Für das neue Nokia 5310 nutzt man besser eine separat erhältliche Micro-SD-Speicherkarte mit bis zu 32 GB Speicher (Kostenpunkt um die 10 €*) und lädt dort seine gekaufte Lieblingsmusik rauf. Alt und Neu im Vergleich:

Links das neue Nokia 5310 aus dem Jahr 2020, rechts die Version (5310 XpressMusic) aus dem Jahr 2007

Technische Details des neuen Nokia 5310 (2020):

Rein technisch hat sich so einiges beim Nokia 5310 verändert – leider nicht nur zum positiven! Das musikalische Tastenhandy bleibt mit seinen nur 88 Gramm auch weiterhin ein Leichtgewicht (Wussten Sie eigentlich, dass ein europäischer Maulwurf ebenfalls nur 88 Gramm wiegt?). Hier die weiteren Daten:

  • 2,4 Zoll großes, sehr gut lesbares Display!
  • integriertes FM-Radio (Antenne ist im Handy verbaut)
  • zwei Lautsprecher, die tatsächlich einiges an Kraft mit sich bringen
  • Klinkenstecker für den Anschluss von Kopfhörer oder Headset
  • 1.200 mAh starker Akku mit 22 Tagen Standby laut Hersteller
  • bis zu zwei Simkarten im Format Mini-Sim
  • MP3 Player, brauchbarer Internetbrowser, Spiele-Klassiker Snake
  • Notiz-Funktion sowie ein Kalender mit Termin- und Erinnerungsfunktion
  • eher magere 0,3 Megapixel Kamera mit Blitz
  • Lieferumfang: Tastenhandy, Akku BL-4UL, Ladekabel AC-18E, Kurzanleitung

Wie die Bilder aus der Kamera aussehen, zeigen wir in der folgenden Galerie:

Das hat uns beim neuen Nokia 5310 sehr gut gefallen:

  • Schreiben von Textnachrichten: Die automatische Worterkennung funkioniert wieder einmal sehr gut. Sie können schnell und einfach Textnachrichten auf dem 5310 verfassen. Zudem können dem Wörterbuch fehlende Wörter hinzugefügt werden.
  • Menüführung: Die Bedienung in den Menüs ist leicht und logisch. Das Handy überzeugt mit einer sehr übersichtlichen Darstellung.
  • MP3-Player: Der Musikplayer lässt sich dank der seitlichen Tasten einfach bedienen. Wie bei einem klassischen MP3-Player können Sie hier entweder laut oder leise stellen, Lieder vor- oder zurückspulen, zwischen den Liedern wechseln und natürlich auch pausieren oder abspielen.
  • Klangeigenschaften: Nokia bewirbt auf seiner Homepage auch die „leistungsstarken doppelten Frontlautsprecher„. Tatsächlich haben die integrierten Lautsprecher einiges an Kraft und können die Songs sowie Töne in einer recht hohen Lautstärke wiedergeben.
  • Beleuchtung: Wirklich toll ist die Beleuchtung der Tasten. Die Tasten sind gleichmäßig und hell ausgeleuchtet – das sieht toll aus im Dunkeln!
  • Auch die Bluetooth-Funktion hat uns überzeugt. Wir konnten das neue Nokia 5310 so einstellen, dass es sich stets automatisch mit unserem Autoradio verbunden hat.
  • Anders als bei vielen anderen Nokia Tastenhandys hat sich auch nach mehreren Wochen teils unachtsamer Nutzung quasi kein Staub unter dem Display entwickelt (lediglich ein einziger Staubkrümel hat es unter das Display geschafft).
  • Der Internet-Browser funktioniert recht gut und ist durchaus brauchbar, um mal eben die ein oder andere Information aus dem Netz zu ziehen. Nicht jede Webseite wird aber gleich gut oder überhaupt angezeigt.
  • Der Akku hielt bei uns im Test mit eingeschaltetem Bluetooth zwischen 4 bis 5 Tage durch, bevor dieser mit dem beiliegenden Micro-USB-Kabel geladen werden musste. Das ist nicht überragend, aber wie wir finden ganz in Ordnung.

Hier hätten wir uns mehr gewünscht:

  • Das 5310 hat ein schickes Menü, doch leider wird keine Sortiermöglichkeit angeboten.
  • Wir konnten nirgends entdecken, wie man die Lautstärke beim Wecker verändert. Die Lautstärke ist recht hoch.
  • Leider ist keine Benachrichtigungs-LED integriert, welche verpasste Nachrichten oder Anrufe signalisiert.
  • Neben dem Gratis Handyspiel „Schlange“ (Snake) sind auch weitere Spiele auf dem neuen Nokia 5310 vorinstalliert, z.B. Assassins Creed, Asphalt 6 oder Doodle Jump. Diese können nur ein paar Mal kostenfrei für etwa 90 Sekunden ausprobiert werden und können dann für in der Regel 1,99 € gekauft werden. Wir haben das ausprobiert und mit nur 2 „Klicks“ war schon der Kauf getätigt. Das ging für unseren Geschmack doch etwas zu leicht. Hier besteht unter Umständen die „Gefahr“, dass die Spiele ausversehen gekauft werden, sofern das Tastenhandy von einem Kind genutzt wird.
  • Das Hintergrundbild ist individuell anpassbar. Sie können also Ihr Lieblingshaustier, die liebe Familie oder den Sportflitzer als Hintergrund einstellen und hierfür bspw. ein selbstgeschossenes Foto nutzen. Mit Fotos, die direkt auf dem Nokia 5310 geschossen wurden, klappt dies auch wunderbar. Bei der Verwendung eines hochauflösenden Fotos hat diese Einstellung bei uns im Test das 5310 jedoch deutlich verlangsamt.

-> Weiter oben finden Sie die Angebote zum Kauf des Nokia 5310 aus 2020.

Der EAN-Code lautet 6438409044846 (weiß-rot), die Modellbezeichnung Nokia 5310 TA-1212 DS. Alternative gefällig? Ein Tastenhandy mit gutem MP3-Player ist das LG BL20, es ist zwar etwas älter, bietet aber einen prima Funktionsumfang.

Fragen und Antworten zum Nokia 5310 (2020)

  1. Läuft auf dem Nokia 5310 auch WhatsApp? -> Nein, auf den WhatsApp-Messenger müssen Sie hier definitiv verzichten. Auch künftig wird vermutlich kein WhatsApp möglich sein, da das neue Nokia 5310 aus 2020 ein eher einfaches Betriebssystem verwendet. Es gibt genügend weitere aktuelle Nokia Tastenhandys mit WhatsApp, welche wir in unserem Tastenhandy.de-Ratgeber präsentieren.
  2. Kann ich eigene Musik als Klingelton oder Weckton verwenden? -> Ja, dies geht am Einfachsten über den Musik-Player. Dort finden Sie Ihre sämtlichen MP3-Lieder und können dann bei dem Wunschlied „Option.“ drücken und dann „Als Ton verwenden >“.
  3. So setzen Sie das Handy in den Werkszustand -> Das geht im Menü bei den Einstellungen. Dort gibt es den Punkt „Werkseinstell.“. Es werden aber auf diesem Weg tatsächlich nur die Werkseinstellungen wiederhergestellt. SMS, Anrufprotokolle, Kalender, Notizen und ähnliche private Dinge werden nicht gelöscht. Sollen tatsächlich auch diese Sachen gelöscht werden, gibt es hierfür einen Handy-Code. Geben Sie auf dem Startbildschirm *#7370# und bestätigen dies. Das Nokia 5310 startet dann neu und sollte sich dann zumindest technisch im Auslieferungszustand befinden.

8 Kommentare

  1. Ich warte schon sehnsüchtig auf die Neuauflage des Nokia 5310 hier in Deutschland. Wo habt ihr das Telefon her? Wird die deutsche Sprache voll unterstützt? Der MP3-Player ist, so wie ich Videos im Netz bisher entnehmen konnte, sehr schlicht aufgebaut (analog z.B. Nokia 130): Zwischen den Alben kann man mit den Links/Rechts-Taste hin&her springen, zwischen den Titeln mit der Oben/Unten-Taste. Das schränkt die Anzahl der Alben natürlich ein, da ab 20 Alben und mehr das Navigieren schwierig wird. Ich habe aber auch gesehen, dass es im Menü eine Ordnernavigation gibt. Ist damit ein Zugriff auf Musikdatein vllt. komfortaler möglich?

    1. Hi, wir haben das Nokia 5310 dieses Mal direkt bei Nokia bestellt (nokia.com). Dort hat es uns 44,90 € inkl. Versand gekostet, neu mit Garantie. Es ist auch vollständig in deutscher Sprache. Auf der Rechnung stand aber nicht Nokia, sondern Digital River Ireland, Ltd.
      Unseren Test haben wir aus Zeitgründen bisher nicht abschließen können, die Sache mit der Ordnernavigation habe ich mir aber einmal angeschaut (ich habe knapp 20 Musik-Ordner auf die Speicherkarte geladen).
      Ich kann das mit der Links-/Rechts-Navigation bestätigen. Geht man auf „Alle Titel“, kann man dann mit der linken sowie rechten Navigationstaste zwischen den einzelnen Musikordnern hin- und herspringen (was auch okay ist…). Schwierig wird das Navigieren damit also nicht, aber vielleicht etwas mühsam. Die Umgehung über den Datei-Browser bringt leider nicht allzu viel, dort kann man zwar die Ordner gut sehen, aber immer nur einzelnen Musikstücke abspielen. Die Vermutung liegt natürlich nahe, dass hier zwar ein alter Klassiker neu aufgelegt wurde, aber nicht an mögliche alte Stärken angeknüpft wurde.

  2. Gefällt mir, also sowohl das Gerät als auch der Test. Ich liebe Tastenhandys. Und ich finde es toll, dass ihr sie testet. Weiter so!

    1. Wenn wir das zeitlich hinbekommen, sehr gern! Aber das F(x)tec Pro1 scheint nicht erhältlich zu sein in Europa. Aber spannend ist es allemal! Erinnert an frühere Modelle von Nokia, bspw. dem E7. Hier ging glaube ich bis 2018 sogar noch WhatsApp.

    1. Hallo Gaby, ja, man kann zwischen zwei Schriftgrößen in den Einstellungen wählen:
      1. Normale Schrift
      2. Große Schrift
      Die Schriftgröße lässt sich zudem auch wahlweise für die Kontakte sowie für das Menü ändern.
      Es werden bei den SMS aber nur die einzelnen Nachrichten vergrößert angezeigt, nicht aber der Gesprächsverlauf, was schade ist.
      Eingestellt werden kann es wie folgt: Menü -> Einstellungen -> Displayeinstell. -> Schriftgröße.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.